Inkognito bleiben ist auch keine Alternative.
In diesem Beitrag erfahrt ihr, warum ein Bild in der "Über mich" Kategorie so wichtig ist.

Warum ein Bild in der Kategorie “ Über mich“ so wichtig ist.

Vor kurzem wurde ich gefragt, ob es denn absolut notwendig ist ein Bild auf der Über mich Seite zu haben. Muss ich, müssen wir als Team denn wirklich zu sehen sein?

Naja, lebensnotwendige nein, aber ganz ehrlich, wenn man Selbständig ist dann läuft sehr viel unterbewusst über Sympathie ab. 

Ein Bild gibt ein Statement ab und baut Vertrauen auf.

Es zeigt zusammen (mit dem Storytelling über sich selber) mit wem man es zu tun hat. Ich weiss, dass es nicht nur mir so geht, dass ich gerne ein Bild von der Person vor Augen habe, mit der ich telefoniere mit der ich ein Treffen haben werde. Auch Bewerber wissen gern, in welches Team sie sich hinein bewerben. Stcokmaterial ist da gar keine Alternative, wie ich schon in einem anderen Blogbeitrag ausgeführt habe.

(siehe: seidel-fotografie.de/2020/05/28/stock-fotos-vs-realitaet-oder-warum-das-perfekte-fuer-sie-oft-einfach-nur-unperfekt-ist/

Wer denkt, er sei angreifbar, wenn er sich auf einem Bild zeigt, denkt richtig. 

Es gibt und wird immer Leute geben, die sich daran stören, einige auch sehr ungemütliche Zeitgenossen,  aber- 

grosses ABER: 

Will man mit so Leuten zusammenarbeiten? 

Wird das Spass machen? 

-Nö!

Haben wir das also geklärt!

Wenn man selbständig ist, gehört es einfach dazu sich zu zeigen, auch und gerade mit seinen Ecken und Kanten.

Denn das ist menschlich, das macht gerade bei den Unterschied! Traut euch!